Kasper und der Teufel mit den

drei goldenen Haaren

Mit Live-Musik, schlagfertigen
Dialogen und kernigem Humor! ab 4 Jahren



Aus urheberrechtlichen Gründen können wir keine Pressekritiken veröffentlichen. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage Pressekritiken zu dieser Vorstzellung zu.


Dieses Stück war u. a. zu Gast bei:

Kunstgesellschaft Davos (CH)
Theater Fadenschein, Braunschweig
Zentralbibliothek Essen
Consoltheater, Gelsenkirchen
FundusTheater Hamburg
Känguruh Theater Heilbronn
Kleines Theater im Rathaus, Saarbrücken




- verdunkelbarer Raum
- erforderliche Raumhöhe: 2,60 m
- Stromanschluss (220 Volt)
- Platzbedarf: von der Aufführungsraum-Rückwand bis zur ersten Stuhlreihe 5 m, erste Stuhlreihe nicht breiter als 6 m, danach können sich die Sitzreihen fächerförmig verbreitern.

Aufbauzeit: 60 Minuten
Abbauzeit: 30 Minuten
Höchstzuschauerzahl: 150 Personen

Dauer der Vorstellung:
ca. 45 Minuten
Idee, Text, Musik, Spiel: Frieder Kräuter
Figuren: Annette und Frieder Kräuter
Regie: Puppentheater Gugelhupf
Presse
Technische Daten
Bilder

EIGENTLICH
gibt es gar keinen Teufel, zumindest hat ihn noch keiner gesehen. Außer im Kaspertheater und da gehört er auch hin. Er macht dort dem Kasper das Leben schwer, aber darauf versteht sich umgekehrt auch der Kasper teuflisch gut. Und nebenbei zeigt der Tausendsassa mit der Zipfelmütze dem Publikum, wie man mit Mut, Spaßigkeit und Phantasie auch einen starken, gefährlichen und hinterlistigen Burschen wie den Teufel überlisten kann. Um diesen schließlich wieder dahin zu schicken, wohin er gehört: in die Hölle. Das und viele andere humorige und spannende Dinge ereignen sich in Frieder Kräuters neuem Kaspertheaterstück. Diesmal ist sein Kasper in haariger Teufelsmission unterwegs, denn der Teufel und seine Großmutter haben sich dreist in Kaspers Keller eingenistet. Dies trifft sich aber ausnahmsweise gut, braucht doch der Kasper die drei goldenen Haare des Teufels. Sonst fliegt er nämlich zusammen mit seiner Frau Gretel und dem Hund aus seiner Wohnung. Weil Kasper ein Lebenskünstler ist und es mit der Miete nicht so genau nimmt, hat Hausbesitzer Schlabumski ihm diese eigentlich unlösbare Aufgabe gestellt. Aber Kasper wäre nicht Kasper, wenn er dieses Problem nicht in den Griff bekommen würde. Beherzt und mit kühner Entschlossenheit, mit Hilfe eines Spiegels und einem Fläschchen Maiglöckchenparfüm geht er sein Vorhaben an.